Suche

Login

Nur für Vereinsmitglieder!

Registrierung nur für Vereinsmitglieder. Dabei müssen der Vollständige Name, die beim Verein bekannte E-Mailadresse und die Mitgliedsnummer angegeben werden. Unvollständige Registrierungen werden kommentarlos gelöscht.

ausst.-klassenAlters- und Meldeklassen:

Wenn Sie Ihren Hund auf einer Ausstellung präsentieren wollen, müssen Sie bereits bei der Anmeldung den Hund in einer bestimmten Klasse anmelden. Aber in welcher?

Die Klasseneinteilung wird einmal durch das Geschlecht Ihres Hundes (was ja relativ einfach ist) sowie durch das Alter Ihres Hundes bestimmt. Ausschlaggebend ist das Alter Ihres Hundes bei dem Ausstellungsdatum!

Zusätzlich spielen noch andere Eigenschaften, wie z.B. die berufliche Verwendung Ihres Hundes im Wach- und Schutzdienst (dann müsste dieser in der Gebrauchshundeklasse starten) oder auch die bereits erreichten Championate eine große Rolle bei der Klasseneinteilung. Diese bestimmen dann u.a. ob Ihr Hund in der Championatsklasse, der Ehrenklasse usw. starten muss. Dabei hilft Ihnen dann aber gern auch unsere Geschäftsstelle. Noch ein Tip sei uns an dieser Stelle erlaubt. Falls es sich bei der Ausstellung, für die Sie Ihren Hund anmelden wollen, um mehrtägige Ausstellungen handelt - wenn also z.B. Samstag die kleinen Hunde, Sonntag die großen Hunde gerichtet werden, gehen Sie bitte bei den cm-Angaben der Ausstellungsanmeldung nicht auf die Größe, die Ihr Hund im Moment der Ausstellung hat. Die cm-Angaben in Ausstellungsanmeldungen beziehen sich immer auf die Rassebeschreibung, also den Widerrist wenn Ihr Hund ausgewachsen ist. Ein kleiner Schäferhundwelpe der vielleicht gerade mal 20 cm Widerrist hat, muss trotzdem bei dem Austellungstag der großen Hunde angemeldet werden, weil seine Rasse ja zu den größeren Hunden gehört.

Für Hündinnen, die nach einem Wurf z.B. noch nicht wieder das glänzende Fell haben, gibt es zum Beispiel die Zuchthundeklasse, in der solche (mit der Zucht zusammenstehenden) Schönheitsmängel bei der Bewertung nicht in Abzug gebracht werden dürfen.

Bei der Alterseinteilung Ihrer Meldung passen Sie bitte auf. Es gilt das Ausstellungsdatum. Es kann also sein, dass Sie Ihren Hund für eine kommende Ausstellung bereits in einer höheren Klasse melden müssen, als bei dem Abgabedatum der Meldung.

Die hier mit vorgestellten sogenannten “Babyklassen” oder “Jüngstenklassen (manchmal auch “Jüngstenhundeklasse” genannt) wurden nicht durch die FCI bestimmt.

Die neue Klasseneinteilung wurd durch unseren Dachverband, ACW Alianz Canine Worldwide bestimmt.

Sie werden nur von einzelnen (sogenannten “freien” Vereinen verwendet. Diese Klassen weichen bei den, diese Klassen doch nutzenden Veranstaltern, oft ab. Fragen Sie daher im Zweifelsfall unbedingt Ihren Veranstalter.

  • Babyklasse: frühestens ab 12 Wochen bis max. 6 Monate 
  • Jüngstenklasse: obligat für Hunde von 6 bis 9 Monate
  • Jugendklasse: für Hunde von 9 bis 15 Monate
  • Junghundklasse (ist eigentlich nicht mehr gewollt - nur für große Hunderassen - wird aktuell aber noch gewertet) für Hunde von 12 bis 18 Monate
  • Offene Klasse: für Hunde über 15 Monate (Riesenrassen ab 18 Monate empfohlen)
  • Veteranenklasse: für Hunde ab dem vollendeten 7. Lebensjahr (die Aussteller müssen ihren Hund jedoch nicht mit 7 Jahren in dieser Klasse melden, können diesen z.B. in der Ehrenklasse starten lassen, wenn alle Voraussetzungen dafür erfüllt sind). Diese Klasse hat den Vorteil, dass altersbedingte Mängel, z.B. fehlender Zahn, nicht mehr so starke Bemuskelung usw., nicht abschlägig durch die Richter bewertet werden dürfen.
  • Gebrauchshundeklasse: für Hunde mit anerkanntem Abrichtekennzeichen oder jagdlicher Prüfung ab 15 Monate. Diese Klasse wird nur auf Vorstandsbeschluss eingerichtet!
  • Zuchthundeklasse: für Hündinnen, die durch den Wurf in Mitleidenschaft gezogen wurden. Hier darf weder ein ausgeprägtes Gesäuge noch stumpfes Fell, rasierter Bauchbereich oder andere Fehler, welche mit der Trächtigkeit, dem Wurf, einhergehen vom Richter abzüglich bewertet werden.
  • Championklasse: ist eine Sonderklasse für Hunde, die bereits 3 x die Anwartschaft auf ein nationales, oder gar internationales Championat in der offenen Klasse (frühestens ab 15 Monate) erhalten haben. Die Hunde dürfen innerhalb der Ausstellung auch in einer anderen Klasse (z.B. der offenen Klasse) gemeldet werden.
  • Ehrenklasse: ist eine Sonderklasse für Hunde, die bereits das nationale und internationales Championat in der offenen Klasse (frühestens ab 15 Monate) erhalten haben. Wenn diese Hunde 3 Anwartschaften auf das Ehrenchampionat erhalten haben, dürfen diese in der Ehrenklasse Bronze gemeldet werden. Wenn diese Hunde dann das Ehrenchampionat Bronze erhalten haben, dürfen diese in der Ehrenklasse Silber gemeldet werden, usw.
Zum Seitenanfang